Urteil: Verkauf von Kaffee-Kapseln nur mit Grundpreisangabe

Am 19. Januar 2018 hat das Landgericht Koblenz (Az. 4 HK O 4/17) in einem Verfahren entschieden, dass beim Verkauf von Kaffeekapseln der Grundpreis angegeben werden muss. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da Berufung beim OLG Koblenz eingelegt wurde.

Allerdings erging in einem anderen Verfahren bereits durch das Landgericht Düsseldorf vom 09.09.2015  (Az. 12 O 465/14) ein gleichlautendes Urteil.

Der Kunde muss bei Fertigverpackungen neben dem Gesamtpreis auch über den Grundpreis unterrichtet werden – in diesem Fall bezogen auf 1 kg oder 100 g. Dies regelt die Preisangabenverordnung.

Fehlt die Grundpreisangabe, ist dies wettbewerbswiedrig nach § 4 Nr. 11 UWG.

Lesen Sie mehr zu diesem Urteil bei IT Recht Kanzlei.

Tipp: Überprüfen Sie, ob Sie grundpreisangabepflichtige Artikel führen. Mehr zu Grundpreisangaben im Rakuten Academy HilfeCenter.